Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Fa. AWA, André Wunderlich Automobile und den Verbrauchern und Unternehmern, die über den Internetshop www.awa-us-wheels.com Waren kaufen. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Unternehmers werden nicht anerkannt. Vorliegende AGB beinhalten außerdem Kundeninformationen nach der BGB-Infoverordnung. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu bestellen.
(2) Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.
(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 4 Tagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden.

§ 3 Kundeninformationen: Speicherung des Angebotstextes/ Korrekturmöglichkeiten
(1) Eine Speicherung des Vertragstexts mit Angaben zum Artikel findet nicht statt.
(2) Vor Abgabe der Bestellung können Sie Ihre Eingaben jederzeit berichtigen. Während des Bestellprozesses werden Sie über Ihre Korrekturmöglichkeiten informiert.

§ 4 Rücksendekosten bei Widerruf durch Verbraucher
Sollten Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben, haben Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren bis zu einer Höhe von maximal € 200.- zu tragen. Sie müssen auch nur die regelmäßigen Kosten der Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

André Wunderlich
Steyler Strasse 27
D-41334 Nettetal
Telefon: 02157 - 12 770 94
awa-performance@gmx.de

 

§ 5 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Zahlung bleibt der Kaufgegenstand unser Eigentum.

§ 6 Verjährung Ihrer Gewährleistungsansprüche
(1) Gewährleistung gegenüber Verbrauchern
(a) Beim Kauf von Neuware gelten hinsichtlich der Gewährleistungsansprüche die gesetzlichen Regelungen.
(b) Ihre Gewährleistungsansprüche wegen Mängel bei Gebrauchtware verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.
(2) Gewährleistung gegenüber Unternehmern. 
Sind Verkäufer und Käufer einander ebenbürtige Vertragspartner, wie es beim Versendungskauf von Unternehmer zu Unternehmer (englisch Business-to-Business, abgekürzt B2B) der Fall ist, geht die Gefahr gemäß § 447 BGB bereits mit Übergabe der Kaufsache an den Transporteur auf den Käufer über.                             (a) Bei Kauf von neuer Ware beträgt wird der Gewährleistunganspruch im B2B Verhältnis auf 1 Jahr begrenzt.                      (b) Bei Kauf von gebrauchter Ware wird der Gewährleistungsanspruch im B2B Verhältnis gänzlich ausgeschlossen. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängel, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Ebenfalls ausgenommen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB. Für diese ausgenommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.                                                                                                                                                                                 (3) Die Versendungskosten gehen zulasten des Käufers nach § 448 BGB.

§ 7 Haftungsbeschränkung
(1) Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.
(2) Nach dem jetzigen Stand der Technik kann die Datenkommunikation über das Internet nicht fehlerfrei und/ oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften daher nicht für die jederzeitige Verfügbarkeit unseres Internetshops.
(3) Sonderbestellungen für Artikel die nicht in unserem Shop angeboten werden, zur Zeit bei unseren Lieferanten nicht vorrätig sind oder die wir speziell für Kunden beschaffen sind von jeglicher Garantie oder Umtausch ausgeschlossen. Bei Rücknahmen von Neuware sowie bei Stornierungen von Bestellungen berechnen wir grundsätzlich 25% des Gesamtbetrages der jeweiligen ausgewiesenen Rechnung. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. erweiterten Wertersatz leisten. Bei gebrauchter Ware kann dies bis zu 100% des Warenwertes betragen. Bei der Überlassung von Waren gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.
(4) Wir weisen darauf hin, das alle von uns angebotenen Artikel, insbesondere Felgen aller Art und Material weder über ein TÜV Gutachten oder eine ABE verfügen. Die Artikel sind ausschliesslich für Rennsportzwecke geeignet und NICHT für den öffentlichen Strassenverkehr zugelassen. Eine Einzelabnahme liegt im Ermessen des zuständigen Sachverständigen, auf die wir keinen Einfluss haben.

§ 8 Kaufmännischer Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, wenn Sie Kaufmann sind. Ansonsten gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 9 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt würde, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann.